Dienstag, 23. April 2013

Endlich Frühling!

Seit dem letzten Post ist schon ein bisschen Zeit vergangen.
Das schöne Wetter habe ich genutzt und war mit meiner Mama viel spazieren. Sie hat Alzheimer im fortgeschtittenen Stadium und leider ist sie seit zwei Jahren in der geschlossenen Abteilung im Pflegeheim. Wir hatten es, so lange es ging, bei uns zu Hause versucht, aber auch ich mußte an der Krankheit und deren Erscheinungen kapitulieren. Ich hoffe auf eine Zeit, in der sie wieder bei uns sein kann, aber ihr Drang zum Weglaufen und Räumen war zu übermächtig. Und das Tag und Nacht. Jetzt machen wir uns es so schön, ich besuche sie oder hole sie tagsüber heim. Eine akzeptable Lösung für momentan.
Mit dieser Situation habe ich mich zwar arrangiert; damit abgefunden habe ich mich jedoch lange noch nicht.

Aber ihr braucht nicht glauben, dass ich so gar nichts gewerkelt habe. Zum ersten Mal mache ich bei einem Granny Square Swap mit und nun wird es doch Zeit, einige Muster auszuprobieren.
Hier die ersten vier, sie sind aber noch nicht gespannt und vernäht.


 Noch ein paar schöne Links für alle, die gerne Grannys häkeln.
Am Sonntag war ich auch fast ein bisschen zu spät auf dem Flohmarkt, aber dennoch hab ich etwas gefunden. Mein lieber Mann hat alles nach Hause gebracht. ;-)

Ein wunderschönes Kaffeeservice mit rosaroten Rosen und zarten weißen Blüten habe ich erstanden. Für vier Euro! Es ist ein Mitterteich Bavaria, allerdings geht ein Kuchenteller ab. Aber es gibt in diesem Jahr noch einige Fohmärkte. Vielleicht hab ich da Glück. Es ist ja so was von zauberhaft schön.


Dann fand ich zwei Bettlaken ohne Kissen mit einem wunderschönen alten blauen Rosenmuster. Leider sind die Bettlaken etwas vergilbt, aber ich bin neugierig, wie sie nach einer Wäsche aussehen.
 


An einem Biertisch angelehnt fand ich noch dieses gestickte Bild. Ich bin nun am Überlegen, wo es am besten hinpasst.



Endlich Frühling! Am Stadtpark blühen die Kischbäume, sind sie nicht herrlich anzusehen?


 




Auch bei uns im Garten kommen die ersten Blüten.

        
































Es gäbe ja noch so viele Bilder, aber für heute reicht es vorerst. Ich kann euch ja nicht ellenlang Blumen anschauen lassen ;-)

Liebe Grüße aus dem endlich blühenden Bayernland

Heather


Sonntag, 14. April 2013

Herr Maus

Nach meinen ersten drei Bärchen, die ich gemacht habe, wollte ich etwas Anderes ausprobieren. In den unendlichen Weiten des Netzes fand ich eine Anleitung für eine Maus.
Tja, es war zwar nur der Schnitt, aber seht selbst, was daraus geworden ist.

Darf ich vorstellen:

Herr Maus.

 Sieht er nicht putzig aus?








 Na ja, ganz ohne was zum Anziehen geht es nicht, also hab ich ihm schnell eine Weste genäht.










Herr Maus sieht doch schon gut aus, jetzt fehlt ihm nur noch eine Frau Maus. Mal schaun, ein bisschen muß er sich gedulden. Jetzt werkle ich erst mal für meine Schwester ein Bärchen. Sie wartet schon darauf. Dazu hab ich mir einen süßen Schnitt ausgesucht. Die Bilder vom Bärchen zeig ich euch natürlich wieder.

Auf dem Flohmarkt war ich heute auch. Eigentlich wollte ich nach weißer Spitze  und nach Stoffen mit kleinen Blümchen und Mustern suchen . Gefunden hab ich ganz was anderes, aber das macht das Flohmarktgehen ja so schön.

Hier ein Bild von meinen Schätzen:
 


Freu mich schon auf den nächsten Flohmarkt.

Schönen Sonntag

Heather

Montag, 8. April 2013

Bilder und Täubchen

Endlich, nach dem mein Schlafzimmer hellblau gestrichen ist, fang ich an, es mit Bildern zu verschönern.
Als erstes haben die Bilder von Karen Davis ihren Platz gefunden, dazwischen ein altes Bild von den Elfen im Garten.

 
Ich liebe die Bilder von ihr, sie hat eine zauberhafte, mystische Art zu malen. Es werden nicht die letzten Bilder von ihr sein.


Neues von unseren Täubchen:

Unsere Täubchen (Türkentauben) unter dem Dach sind immer noch am Brüten. Es war nett anzusehen, wie sie vor dem Nestbau den Nistplatz durch Auf- und Abgehen am Holzbalken "inspizierten". Dann bauten sie ihr etwas spärliches Nest. Sie wechseln sich immer bei dem Brüten ab, aber ich glaube, dass die Taubenmutter mehr und länger brütet.
Er sitzt dann oft am Nachbarhaus auf der Fernsehantenne und beobachtet sein Liebes beim Brüten. Es stört sie nicht, dass wir unter ihrem Nest ins Haus rein und rausgehen. Auch wenn wir mit den Autos in den Hof rein oder rausfahern. Vom Schlafzimmerfenster kann ich sie so sehen,wie ihr es auf dem Foto seht. Ist das nich herzig, wie sie mich anschaut. Ich freu mich schon auf ein oder zwei Taubenkinder.




LG Heather

Dienstag, 2. April 2013

Zwei neue Bärchen

Über Ostern hatte ich Zeit, meine zwei angefangenen Bärchen fertig zu machen. Ich find die Arbeit wunderschön. Sie sind ungefähr 10cm groß und 5- fach gescheibt, damit sich Arme, Beine und Kopf  gut bewegen lassen.
Am Gründonerstag saß ich mit meinem Sohn, er hatte sich die Augen beim Schweissen verblitzt, über zwei Stunden beim Augenartzt. In der Zeit konnte ich wunderbar die kleinen Teile mit der Hand zusammennähen.
Das Ergebnis seht ihr nun. Da das Wetter so trostlos ist, dachte ich, schau ich mit den Bärchen trotztdem raus und so suchten wir nach dem Frühling.


 

Das nächste Bärchen ist schon in Planung. Ich glaub, Bärchen zaubern kann süchtig machen ;-)

LG Heather


Schatzkästchenwichteln

Mein Wichtelpackerl von Lillibelle ist da. Ich konnte es heute  gar nicht erwarten, bis der DPD Fahrer endlich kam. Als es läutete, nahm ich ein Janosch Packerl entgegen. Als ich es aufmachte, sah ich sofort einige der schönen Werkeleien und das Foto machen vom noch nicht ausgepackten Paket dauerte viiiiiel zu lange.






Es sind so schöne Werkeleien drin, ich kann es gar nicht so beschreiben. Gottseidank gibt es nen Fotoapparat. 



Bekommen habe ich von Lillibelle eine wunderbaren Aufbewahrungsbeutel aus Leinen mit einer außergewöhnlich schönen Triskele bestickt. Ich bin ganz hin und weg, so was von schön.



Das war nicht das Einzige, was mich von Hocker haute. Ich bekam einen Lichterbeutel mit einer Elfe und einem Zwerg. Ich finde die Lichterbeutel so romantisch und bewunderte sie auf so manchem Blog. Einer schöner als der andere und nun habe ich auch einen. :-))) Das Motiv ist so was von märchenhaft. Heute Abend werde ich mir das Windlicht im Schlafzimmer anzünden. Das sind wir gerade am Umbauen und hier wird es auch einen schönen Platz finden.



Das war aber immer noch nicht alles. Weiter bekam ich zwei niedliche Herzen mit einem Hasenkopfmotiv bestickt. Die kommen mit den kleinen, herzigen, gehäkelten Herzaln an den Osterstrauß. Wie schön sie sind, seht ihr auch auf den Fotos.



Eine schöne selbstgemachte Karte war auch noch dabei und dann mein Lieblings Dusch&Badegel von Lavera, Eisenkraut&Limone. Ich liebe diese Duftkombination sie ist so was von erfrischend.



Liebe Lillibelle, dein Packerl ist ne absolute Wucht. So was von schön, genau auf mich zugeschnitten und mit so viel Liebe gemacht. Damit hast du mir eine riesengroße Freude gemacht. Ich bin immer noch hin und weg. Vielen lieben herzlichen Dank für deine liebevolle Arbeit.
Ganz dicker Knuddler an Lillibelle


Mein Wichtel war Seidenerfaden. Für sie Füllte ich ihr Schatzkästen aus Seegras mit folgenden Werkeleien:


Sie bekam von mir zwei Wollstränge aus Lammwolle, je 100g, von mir selbst gefärbt in ihren Lieblingsfarben. Außerdem eine nadelgefilzte Kette mit den passenden Ohrringen.


Ein nadelgefilztes Bärchen in Mintgrün durfte auch zu ihr reisen.


Als kleine Beigabe gab es Lindt Pralinen und ein kleines genähtes Kätzchen.
Danke, dass ich deine Fotos benutzen kann. Denn im Eifer des Absenden hab ich glatt vergessen, Fotos zu machen.

Auch dir, liebe Susi, vielen Dank für die tolle Organisation. Freu mich aufs nächste Wichteln. 

LG Heather