Donnerstag, 22. Mai 2014

A Zwergal

Eigentlich wollte ich am Wochenende schon einen Post schreiben, aber mich erwischte eine böse Erkältung und bis Mittwoch ging gar nichts mehr.

Vor drei Wochen war ich auf einem kleinen Flohmarkt,auf dem jemand wunderschöne Edelsteine verkaufte.
Ich liebe Steine, egal ob normale oder Edelsteine. Sie müssen mir einfach nur in Form oder Farbe gefallen.
Ich konnte nicht anders und so wanderten einige dieser wunderschönen Exemplare in meinem Besitz.
Einige ist gut gesagt, es waren so um die 15 Stück.

Aber Steine ohne einen Zwerg, das geht doch gar nicht! Ich brauch doch jemanden, der meine Schätze behütet.
So nahm ich mir immer wieder mal ein bisschen Zeit und nun ist er fertig, mein Zwerg.
Hier ist er nun, der kleine Mann:

So, und jetzt gehts ins Bergwerk



 So viele schöne Steine.













       Ein besonderer Stein.



 











Ein Blaufluss! In ihm spiegeln sich alle Sterne des Himmels. Er ist wie ein kleines Universum in der Hand.
Ich liebe es, das kleine Universum in den Händen zu halten und wenn man es bewegt, so funkeln viele kleine Sterne in ihm. Mehr, als würde man in den Abendhimmel sehen. Schade, dass diese Herrlichkeit sich nicht im Foto einfangen lässt. Aber anscheinend wollen kleine Wunder nicht fotografiert werden. Sie wollen entdeckt werden, damit einem die Schönheit, die man in den Händen hält, bewusst wird.

 So viele schöne Schätze! Und nach getaner Arbeit  gibt es ein Päuschen.


Zwar ist der kleine Mann schon fertig, aber hier könnt ihr ein bisschen in die Zwergenwwerkstadt hinein schauen.



Ich bastle mir immer ein Gestell aus Pfeifenputzern und male mir den Körper dazu. Dieses Gestell umwickle ich mit Schafwolle.
Der Schnitt wird mit Nahtzugabe auf den Trikotstoff aufgezeichnet und ausgeschnitten. Diese zwei Teile nähe ich mit der Hand zusammen. Von der offenen Kopföffnung aus schiebe ich ganz vorsichtig das umwickelte Gestell in den Körper.
Dann wird der Kopf gemacht. Dazu nehme ich die Anleitung, die es für die Waldorfpüppchen gibt.

Hier ein paar tolle Seiten zum Nachmachen.

Waldorfpuppenkopf     Teil 2   Teil 3

Puppenkurs1   Puppenkurs2   Puppenkurs3  Puppenkurs4   Puppenkurs5

Biegepuppenanleitung -Kopf


Der Kopf wird an den Rumpf genäht und mit einem netten Gesicht und den Haaren schaut das Zwergal richtig fesch aus.Mit Tunika und Hose ist er schon gut angezogen.


 Ich hoffe, ihr konntet ein paar Einblicke in die Zwergenwerkstatt bekommen.

Seid lieb gegrüßt

Susi